Die Entdeckungsreise ins Moor

Am Dienstag, den 20.9.22 machten sich die Klassen 4a und 4b, zusammen mit Herrn Ayecke und Frau Müller, auf den Weg zum MoorIZ (MoorInformationsZentrum) nach Wanna. Mit Frau Fäcke und zwei weiteren Begleitungen, ging es mit der kleinen Moorbahn vom alten Torfwerk aus ins Moor hinaus. An der ersten Station zeigte uns Frau Fäcke Schwarztorf,-und Weißtorfstücke und einige von uns wussten bereits, dass sich der Torf über Jahre aus Pflanzenresten entwickelt. Spannend war auch die Saugfähigkeit des Torfmoos auf den eigenen Händen zu erfahren. 

An Station 2 angekommen, hörten wir etwas über Pflanzen und Tiere, die im Moor leben und durften sogar eine echte abgelegte Schlangenhaut einer Kreuzotter anfassen. 

Ein kleines Stückchen weiter machten wir erneut Halt und konnten auf der Aussichtsplattform oder in der Bahn unser mitgebrachtes Frühstück zu uns nehmen. Die Aussicht über das Ahlenmoor war wirklich beeindruckend. Hier erklärte uns Frau Fäcke die Wichtigkeit des Moores für unser Klima, da Hochmoore, so wie dieses, unter anderem CO2 speichern. Wenn wir Menschen sie entwässern, um die Fläche für die Landwirtschaft nutzen zu können, wird das gespeicherte CO2 wieder in die Atmosphäre abgegeben. Es ist also eine Pflicht, die Moore zu schützen und zu erhalten. 

An der letzten Station konnten wir zeigen wie gut wir aufgepasst haben. Uns wurden Quizfragen zu unserer Erlebnistour durchs Moor gestellt. Dabei haben wir sehr gut abgeschnitten. 

Nach einem anschließenden Besuch der Ahlenmoor Ausstellung im alten Torfwerk, sowie des Spielplatzes, ging es wieder zurück nach Hause. Wir haben viel gelernt und alle haben diesen herbstlichen Ausflug sehr genossen. 


Ein Tag Arbeit auf dem Bauernhof, bitte!

Die Klasse 3b unternahm am 2. Juni 2022 einen Ausflug zum Hof der Familie Umlauf in Steinau. Die Eltern von Luisa und Fabian hatten einen ganz wunderbaren Tag für die Kinder der 3b geplant. Der Milchkuhbetrieb durfte an allen Ecken von den interessierten Mitschülern/innen inspiziert und begutachtet werden.

Als wir ankamen ging es als Erstes in den Melkstand. Dort durften wir mit den eigenen Händen probieren, aus den Eutern von vier Kühen Milch zu bekommen. Den Rest erledigte die Melkmaschine für uns und wir staunten nicht schlecht, als wir sahen, dass eine einzige Kuh bis zu 30 Liter Milch aufeinmal geben kann. Anschließend rührten wir die Milch für die Kälbchen an und versorgten sie mit dem "Milchtaxi". Herr und Frau Umlauf erklärten uns alles über die Futterzusammensetzung für die Kühe und wir ließen die fertig gemolkenen Tiere auf die Weide. 

Besonderen Spaß machte die "Fahrt" auf dem elektrischen Schieber, der im Kuhstall den Mist zusammenschiebt. 

Nach unserem Picknick auf der Terrasse, hatte Familie Umlauf noch ein Milchquiz für uns vorbereitet. Wir verkosteten blind die frisch gemolkene, aber gekühlte Milch, sowie eine 1,5 prozentige H-Milch aus dem Supermarkt. Im Anschluss gab jedes Kind seinen Tipp ab, welche der beiden die Rohmilch sein könnte. 

Natürlich durfte auch das Spielen im Garten nicht fehlen und so ging ein herrlicher, informativer und aufregender Tag am Mittag zu Ende. 

Vielen, vielen Dank an Familie Umlauf! 


Fasching 2022

Endlich wieder Fasching feiern! Das war ein gelungener Tag der Klasse 3b!


Fasching 2020


Sozialer Tag 2021 - Müllsammelaktion

Dieses Jahr nahmen die Klassen der Grundschule Sietland wieder am Sozialen Tag der Hilfsorganisation "Schüler helfen Leben" teil. Für eine Spende in Höhe von 50 € der Samtgemeinde Hadeln, wurde der Ort Ihlienworth von Müll befreit. Dafür bedanken wir uns sehr herzlich. 

 

Die Klasse 2b unternahm am Freitag, den 16. Juli, die Müllsammelaktion und machte sich zusammen mit Frau Müller und Herrn Birkholz, mit Müllgreifern und Handschuhen bewaffnet, auf den Weg. Einiges landete, unter entsetzten Ausrufen der Kinder, "Wer wirft denn sowas einfach in die Gegend?" im Bollerwagen. Das Bewusstsein für eine ordentliche Müllentsorgung konnte bei den Kindern geschärft werden und zum Abschluss hatten wir noch viel Spaß auf dem Spielplatz!