Veranstaltungen an dieser Schule im Jahr 2010

Weihnachtstheaterfahrt zu `Pünktchen und Anton´ nach Bremerhaven

 

Am 24.11.2o1o fuhr am Vormittag unsere ganze Schule gemeinsam in drei Bussen zum Weihnachtsstück in Bremerhaven.

  Diesmal stand das Familienstück `Pünktchen und Anton´ (nach dem Roman von E. Kästner) auf dem Programm:

 

Wie gut, dass die Unternehmerstochter Pünktchen Anton zum Freund hat. Zusammen gehen sie durch Dick und Dünn: Pünktchen verteidigt Anton in der Schule und gibt ihm Geld für seine kranke Muter, die nicht arbeiten kann. Und Anton beschützt Pünktchen vor Gottfried Klepperbein, der sie erpressen will und findet eines Tages heraus, dass Pünktchens Kindermädchen Fräulein Andacht ihrem Verlobten Robert zuliebe dunkle Pläne schmiedet.

 

Mit Spannung verfolgten alle das Stück über dicke Freunde, über Arm und Reich, über das Leben in der Großstadt und noch dazu die spannende Kriminalgeschichte.

 

  Nach der Rückfahrt durch das winterliche Sietland, kamen alle frohgelaunt und mit neuen Eindrücken mittags wieder in der Schule an.

 

 

In diesem Jahr war alles anders - Sankt Martin kam zu Fuß

In diesen Tagen feierte die Grundschule Sietland wieder ihr traditionelles Martinsfest. Normalerweise laufen die Schüler dabei in einem Laternenumzug, angeführt von Sankt Martin auf einem Pferd, durch Ihlienworth. Aber Wind und Wetter machten einen Strich durch diese Rechnung. Kurzerhand wurde eine „Laternenpolonaise“ durch die Schule gemacht und Marc-Andre Bull ging als Sankt Martin voran. Natürlich fehlten ebenso wenig die Herbst- und Martinslieder wie auch die musikalische Untermalung durch den Posaunenchor. Wurde in den vorherigen Jahren die Martinssage aufgeführt, gab es aber hier noch eine Änderung. Stattdessen stellten die Schüler der 3. und 4. Klassen einige Ergebnisse aus dem Projekt „Kinderarmut in unserer Welt“ vor. Passend zum Thema war in den Tagen zuvor Klaus-Gerrit Gerdts in der Schule zu Gast und berichtete über sein Projekt in Ghana. Die Kinder sammelten an diesem Abend Spenden dafür und die Klasse 3 b hat extra einen Flohmarkt zugunsten der Kinder in Afrika organisiert.

Eines war jedoch wie immer: Die begehrten „Stutenkerle“ wurden an alle Kinder verteilt. Die Bäckerei Buck aus Bülkau hatte morgens ihre Backstube zur Verfügung gestellt, in der die Viertklässler das Backwerk herstellten. Daneben sorgten Bratwurst und Punsch ebenso für das leibliche Wohl der vielen Gäste. (hü)

Umwelt- und Klimaschutztag am 23.September 2010 im Rahmen der bundesweiten Aktionstage für nachhaltige Entwicklung

 

Als Umweltschule in Europa folgten wir gerne der Aufforderung der Deutschen UNESCO-Kommission (UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung"), uns an den bundesweiten Aktionstagen zu beteiligen.

  An einem vielseitigen Projekttag beschäftigten sich die Klassen 2-4 mit den Themen energetische Sanierung und erneuerbare Energien. Die jahrgangsgemischten Workshops (Kl.3 u. 4) wurden zu den Themen Sonnenenergie, Windenergie, Klimawandel, Blockheizkraftwerk und Wärmedämmung angeboten, wobei die Lehrkräfte von externen Partnern unterstützt wurden. Die Besichtigungen auf der Baustelle mit Erläuterungen durch die Facharbeiter begeisterten die Kinder.

  Ein gut besuchtes Schülerforum zum Abschluss bot zahlreiche Beiträge, die während des Projekttages oder zuvor bereits im Unterricht erarbeitet worden waren: u.a. Gedichte, Reime, Lieder, Experimente, Rückblick auf eine Fahrradklassenfahrt und plattdeutsche Sketche. Außerdem überreichte Frau Koth-Geisler, Vertreterin der Landesschulbehörde, dem Schulleiter Herrn Ayecke die Urkunde des Wettbewerbes "Kinder zum Olymp!".

 Diese Veranstaltung war ein gelungener Einstieg in die neue Bewerbung als Umweltschule 2010-2012!

Forum zum Abschied der 4. Klassen am 23.06.2010

 

100 Jahre TSV-Ihlienworth -- wir feiern mit !

Am 3o. und 31. Mai 2o1o fand auf dem Ihlienworther Sportplatz und in der Turnhalle das große Jubiläum des TSV statt.

  Unsere Grundschule beteiligte sich am Sonnabendnachmittag  mit drei unterschiedlichen Aktionen daran:

 

  * Beide 3. Klassen führten unter der Leitung von Fr. K.-Meyer

     Tänze und Lieder mit Instrumentalbegleitung vor.

 

  * Kinder aller Klassenstufen aus der Akrobatik-AG (Fr. Scholz)

     zeigten ihr umfangreiches und spannendes Repertoire.

 

  * Die Trommel-AG und ihr Leiter H. Tietje begeisterten

     mit dem `Fußballsamba´.

 

Das zahlreich erschienene Publikum erfreute sich an diesen gelungenen Darbietungen auf der Festbühne.

Frühlingsforum am 23. April 2010

Unser Schulleiter begrüßt die Anwesenden
Unser Schulleiter begrüßt die Anwesenden

 

Wieder einmal waren alle Klassen, Lehrer und Eltern zu einem gemeinsamen Schüler-Forum eingeladen.

  Vor Beginn hatte man Gelegenheit, die 3. Ausgabe der Schülerzeitung `Klassenkurier´ zu erwerben, die von der Schülerzeitungs-AG erarbeitet worden war.

  Nach der Begrüßung durch den Schulleiter H. Ayecke, erklangen zwei anspruchsvolle Flötenstücke, gemeinsam dargeboten von den 4. Klassen.

  Es folgte die Ehrung der Teilnehmer an der diesjährigen Mathe-Olympiade. Nun präsentierte die Plattdeutsch-AG ihre Fortschritte anhand einiger Frühlingsgedichtes und die 2b machte sich mit ihrer Klanggeschichte auf die Suche nach dem Frühling.

  Ein Tulpengedicht (Klasse 1a), das Lied vom Specht (3a) und mehrere Frühlingsgedichte (2a) erfreuten ebenfalls die Zuhörer.

   Die im Werkunterricht gebauten `Hui-Hui Maschinen´ sorgten für einhellige Begeisterung.

  Abgerundet wurde das Programm von den beiden Frühenglischgruppen (Klasse 1a/b bzw. 2a/b), die eine beeindruckende Palette an Frühlingsthemen präsentierten.

  Wie jedes Mal war es für alle Mitwirkenden und Zuhörer eine sehr schöne gemeinsame Schulveranstaltung!

 

Musikalischer Auftritt im `Huus Ihlienworth´

 

Regelmäßig treten Schülerinnen und Schüler der Grundschule Sietland im nahe gelegenen Altenheim `Huus Ihlienworth´ auf. So auch wieder am 15. April 2o1o:

  Dieses Mal zeigten die insgesamt 16 Schüler/innen aller acht Klassen, geleitet von ihrer Musiklehrerin Fr. K.-Meyer und unterstützt von Fr. Hinsch, ein buntes musikalisches Programm.

  Den Bewohnern wurde während der 3. und 4. Unterrichtsstunde ein abwechslungsreiches Programm aus Liedern, Tänzen und Flötenstücken präsentiert, welche im Musikunterricht mit viel Einsatzfreude erarbeitet worden waren.

  Neben moderneren Stücken gab es für die Zuhörer auch mehrfach Gelegenheit, altbekannte Volkslieder mitzusingen (`Winter ade´, Alle Vögel sind schon da´,  ....)

  Herr Hauschild vom `Huus Ihlienworth´ dankte den Mitwirkenden für ihren Einsatz und fröhlich begaben sich alle zu Fuß zurück zur Grundschule.

 

 

Faschingsfeier mit Matthias Lück

Am Rosenmontag wurde in Ihlienworth wieder kräftig Fasching gefeiert. Zunächst ging es in den Klassen hoch her. Gegen 10.00 Uhr wurden dann alle Kinder zur großen Schulpolonaise abgeholt. Mehrmals ging es mit Trommelbegleitung und dem traditionellen Faschingsgruß "Sietland Moin-Moin" quer durch die Schule. Schließlich fanden sich alle Schüler und Lehrer in der Pausenhalle ein, um die  Vorstellung des Liedersänges Matthias Lück zu sehen.

In diesem Jahr stellte er den Grundschülern und den Kindergartenkindern den Ritter mit der leisen Laute vor.

Alle Kinder waren von den mittelalterlichen Liedern und Abendteuern des Ritters Thias begeistert.

Schülerforum am 08.02.2010

Präsentation der Violine am 26. Januar 2o1o

 

Am Dienstag erlebten unsere Schüler und Schülerinnen  eine ganz besondere Musikstunde:

 Wir hatten den Solo- Geiger Ian Marden zu Gast, der in einer je 6o-minütigen Vorstellung zunächst den Erst- und Zweitklässlern und anschließend den Dritt- und Viertklässlern sein Instrument in vielen Facetten darbot. Ihm gelang es geschickt, die Kinder mit Fragen und spannenden Höraufträgen zum aktiven Zuhören zu verlocken, wozu natürlich sein faszinierendes Geigenspiel ganz besonders beitrug.

  In einem gemeinsam mit Fr. K.-Meyer gespielten Menuett von Bach wurde deutlich, dass Musizieren mit mehreren Beteiligten besonders viel Freude macht.

  In der zweiten Vorstellung war Ian Mardon auf Wunsch der Schüler sofort bereit, alle bei einem beliebten Lied aus dem Musikunterricht (`Das rote Pferd´) auf der Geige zu begleiten.

  Zum Abschluss gab er den Kindern einen wichtigen Gedanken mit auf den Weg: "Verfolgt euren Traum, egal welchen, so wie ich seit meinem 4. Lebensjahr den Traum verfolgte, Geiger zu werden!"

  Uns allen hat er einen traumhaften Vormittag bereitet!