Radtour ins Ahlenmoor

Der allerletzte Ausflug der 4a fand am 31. Mai statt ! Wir fuhren schon in der 1. Std. per Fahrrad zum Moorinformationszentrum nach Ahlemmoor. Dort stiegen wir in die Moorbahn ein und machten unter der Leitung von Fr. Fäcke eine schöne und interessante Moorbahnfahrt. Nach einer Mittagspause wurde in Kleingruppen die Rallye durch die Moorausstellung gemacht bzw. im Labor Weißtorf untersucht.

  Die Rücktour fand leider im Regen statt, so dass zum ersten Mal die Regenjacken und Regenhosen zum Einsatz kamen.

  Stolz, müde und auch ein bisschen traurig wegen des nahenden Abschieds kamen wir um 16.3o h an der Schule an.

  Vielen Dank an Fr. Hillmann und Fr. Röfer für die Begleitung und an Fam. Glüsing und Fr. Hustedt für das spendierte Mittagessen !


Radtour nach Otterndorf

  Am 11. Mai 2o11 begab sich die Klasse 4a wieder einmal auf eine Fahrradtour. Das Ziel war das Otterndorfer Watt, welches auf dieser Exkursion erkundet werden sollte.

  Der Weg führte die Klasse unter Begleitung von Ehepaar Röfer und natürlich der Klassenlehrerin zuerst nach Neuenkirchen. Hier wurde eine kleine Frühstückpause eingelegt. Weiter ging es bis zum Otterndorfer Spielplatz, bald darauf zum Seglertreff, am dem unser Wattführer H. Lilje bereits auf die Gruppe wartete. Eine interessante Führung durch das Watt folgte.

  Nach 2 Stunden ging es zurück zum Spiel- und Grillplatz. Dort erwarteten uns bereits Eltern und Geschwister mit einem köstlichen Buffet und gegrillten Spezialitäten. Bei strahlendem Sonnenschein begann ein geselliger und fröhlicher Klassennachmittag. 

  Gegen Abend begab sich die Radlergruppe wieder auf den Rückweg nach Ihlienworth. Müde und zufrieden kamen alle dort an.

  -- Vielen Dank an alle fleißigen Helfer ! --

Ausflug der beiden 4.Klassen in die Cuxhavener Küstenheide

Die 4.Klassen beschäftigen sich im Sachunterricht zur Zeit mit dem Thema:

"Bedrohte Pflanzen und Tiere/ Umweltschutzorganisationen".

  In diesem Rahmen unternahmen die Klassen am o6.April 2o11 einen gemeinsamen Ausflug in das Naturschutzgebiet Cuxhavener Küstenheide. Dr.Ropers und Dr.Klaßen vom NABU erläuterten auf einer sehr interessanten Wanderung die Besonderheiten der seltenen Tier- und Pflanzenarten und die Bedeutung der Wildtiere (Wildpferde, Heckrinder und Wisente), die für den Erhalt der Heideflächen sorgen.

  Leider zeigten sich die Wisente gar nicht, und die Wildpferde und Heckrinder nur ganz am Schluss von weitem.

  Trotzdem waren die Kinder von dieser Exkursion begeistert und viele wollen an einem Wochenende oder in den Ferien noch einmal mit ihren Familien dorthin fahren - und dann hoffentlich die riesigen Wisente sehen !

    Besuch aus dem `Huus Ihlienworth´

Am Dienstag, dem 11.Januar, bekamen wir in der 4a Besuch von Herrn Hauschild, der uns über das Leben im Alter, besonders über den Alltag im Altenheim berichtete. Die Kinder hatten sich in Gesprächen im Unterricht und in Form von eigenen Texten und Bildern zum Thema "Wenn ich einmal alt bin..." auf diese Begegnung vorbereitet. Diese Texte möchte Herr Hauschild auch den Bewohnern zum Lesen geben.

  Der Austausch über das Thema gestaltete sich sehr positiv und die anschaulichen Beispiele interessierten und beindruckten die Kinder.

  Nach zwei Stunden stand für alle fest: Spätestens im Frühjahr kommen wir wieder ins Huus Ihlienworth - Schule und Altenheim stehen in guter Verbindung!

Theateraufführungen und Backen in der 

Adventszeit 2o1o

 

 

Schon während der  Klassenfahrt hatte die 4a damit begonnen, das Theaterstück `Die Mauer des Herrn Mulanus´ einzustudieren. In dem ca. 3o minütigen Stück geht es um einen alten Mann, der schließlich von seinem sprechenden Raben Jacob und den Kindern in seiner Straße aus seiner Isolation herausgeholt wird.

  Am o6.12. spielten wir das Stück den anderen Klassen der Schule vor, am o7.12. feierten wir nachmittags unsere Weihnachtsfeier. Dort fand zuerst wieder die große Weihnachtsbäckerei statt, anschließend folgte ein Flötenvorspiel und die zweite Theateraufführung.

  Am 1o.12. hatte die Klasse im Altenheim `Huus Ihlienworth´ vormittags die Gelegenheit, den Bewohnern ihr Theaterstück vorzuspielen, die sich über die Abwechslung sehr freuten.

  Die Klasse erhielt bei allen drei Vorführungen viel Beifall für dieses anspruchsvolle Vorhaben und war mit Begeisterung bei der Sache.

Vielen Dank allen ungenannten Helfern und Helferinnen für die Unterstützung der Klasse bei diesen vorweihnachtlichen Aktivitäten!  

 

 

Klassennachmittag

am 10.11.10 in der 4a

 

So wie auch in den vorherigen drei Jahren traf sich die Klasse 4a an einem Nachmittag vor dem Martinsfest zum Laternenbasteln.

  In diesem Jahr hatte Frau Eschholz vier Motive vorbereitet, die zur Gestaltung ausgewählt werden konnten. So entstanden im letzten Grundschuljahr noch einmal wunderschöne Laternen. Außerdem spielten die Kinder drei Stücke auf ihren Blockflöten und lasen Texte zu einer Fotopräsentation über die Klassenfahrt vor.

  Es war wieder ein gemütlicher Nachmittag für die Kinder, Eltern, Geschwister und die Klassenlehrerin.

Klassenfahrt der 4a nach Wüstewohlde

Ankunft am Montag
Ankunft am Montag

Nachdem alle Schüler/innen ihre Fahrradprüfung bestanden hatten, stand der Klassenfahrt per Fahrrad nichts mehr im Wege.

  Am Montag ,den o6.o6.2o1o, ging es bei strahlendem Sonnenschein um o9.3o Uhr von der Schule los. Der Weg führte zunächst nach Steinau und dann weiter über den Kanal bis zum Hörner Moor. Dort bewirtete uns Familie Offermann mit köstlichen Leckerein vom Grill.

  Gestärkt fuhren wir auf idyllischen Feldwegen bis Ankelohe und weiter zur Wassermühle in Hainmühlen. Um 15.3oh erreichten wir nach 3o km die Jugendherberge Wüstewohlde.

  Am Dienstag begannen wir, das neue Theaterstück `Die Mauer des Herrn Mulanus´ zu lesen und die Rollen zu verteilen. Am Nachmittag stand eine gemeinsame Waldwanderung auf dem Programm, anschließend konnte man zwischen Hüttenbau im Wald oder Teddys nähen im Seminarraum wählen.

  Der Mittwoch war für den Besuch des Klimahauses in Bremerhaven reserviert. Per Bus fuhren wir dorthin. Wir hatten dort das Schulprogramm `Weltenbummler-Tour´ gebucht. Nach einer gemeinsamen Einführung durften sich die Schüler/innen gruppenweise auf Entdeckungsreise durch die Klimazonen der Erde bewegen. Begeistert und beeindruckt kehrten wir nachmittags zurück nach Wüstewohlde.

  Am Donnerstag regnete es, wie gut, das erst einmal eine Theaterprobe anstand. Nach dem Mittagessen hatte es aufgeklart und wir radelten zum Schwimmbad in Bederkesa. Der Weg führte uns zur Lintiger Schleuse und am Kanal entlang. Im Schwimmbad hatten wir 1 ½ Stunden Zeit zum Baden. Dann ging es den gleichen Weg zurück zur Jugendherberge. Am Abend grillten wir.

  Am Freitag brachten wir nach dem  letzten gemeinsamen Frühstück die Zimmer, Flure und unseren Seminarraum in Ordnung.

  Um 1o.ooh hieß es dann Abschied nehmen von Wüstewohlde. Bei herrlichem Spätsommerwetter radelten wir über Hainmühlen, Schleuse Lintig, Bederkesa (Spielplatzpause) zunächst zu Familie Mangels (Flögelner Weg). Dort starteten wir die Telefonkette und trafen um 14.ooh gesund und voller Erlebnisse an der Grundschule ein.

 

Die Klasse 4a bedankt sich besonders bei Herrn Vrana für die Begleitung und Unterstützung während dieser Tage.

Dank natürlich auch an die vielen anderen Helfer die unsere `Fahrradklassenfahrt´ ermöglicht haben.

Im Wellenbad `Ahoi´

Nach fast einem Jahr Schwimmunterricht in Otterndorf ging der Wunsch der Klasse 3a in Erfüllung, gemeinsam einen Ausflug in das Cuxhavener Wellenbad zu unternehmen.

  Am 2o. Mai fuhren wir nach der zweiten Unterrichtstunde mit dem Bus nach Duhnen. Dort angekommen ging, es fröhlich ins Wasser. Der Wellenbetrieb, die riesige Rutsche, das ruhige Solebecken und die Whirlpools begeisterten Kinder und mitgereiste Eltern. Besonders schön war es, gemeinsam viel Zeit beim Baden und Spielen verbringen zu können. Die Pausen zwischen Schwimmen und Toben verbrachten man in Liegestühlen mit Blick auf das Cuxhavener Wattenmeer.

  Am Nachmittag kehrten alle gut gelaunt, aber auch erschöpft, zurück nach Ihlienworth.

Besichtigung des Wasserwerkes Wanna am o7. Mai 2o1o

Am Freitag hatten die beiden 3. Klassen die Möglichkeit, während des Schulvormittags das Wasserwerk in Wanna zu besichtigen.

  Eingebunden in das umfangreiche Sachkundethema `Wasser´ konnten die Kinder dort erfahren, das 8 Grundwasserbrunnen das Rohwasser ins Wasserwerk fördern. Dort konnte man die großen Filteranlagen und die Vorratsbehälter anschauen. Die von den Kindern gestellten Fragen wurden vom dem Wassermeister Herrn Heinsohn und seinem Kollegen kompetent und gut verständlich beantwortet. Die Führung im Werk und durch die Außenanlagen war eine interessante Exkursion.

  Die Herkunft von Trinkwasser und dessen Nutzung zu Hause oder auch in der Schule ist durch unsere Werksbesichtigung sehr anschaulich geworden.

Besuch der Feuerwehr am 2o.o4.2o1o

 

Zum Abschluss des SU-Themas `Feuer und Feuerwehr´ erhielten die beiden 3. Klassen Besuch von der freiwilligen Feuerwehr Ihlienworth.

  Herr Hinsch, zuständig für die Brandschutzerziehung der Feuerwehr an unserer Schule, nahm sich zunächst für jede 3. Klasse zwei Stunden Zeit, um im Klassenraum viele Fragen der Kinder zu beantworten und interessante Versuche vorzuführen. So konnte der Unterrichtsstoff durch den Fachmann ergänzt und vertieft werden.

  Die 5. Stunde verbrachten alle auf dem Schulhof. Dort wurden eindrucksvolle Versuche zum Thema `richtiges und falsches Löschen´ demonstriert und erläutert.

  Herr Borchert, unser Hausmeister und ebenfalls Feuerwehrmann, führte diesen Teil gemeinsam mit Herrn Hinsch durch.

  Auch die zwei Feuerwehrfahrzeuge aus Ihlienworth konnten besichtig werden.

 

Vielen Dank an unsere Feuerwehr für diesen

spannenden Unterrichtstag!

 

Eislaufvergnügen am 8. März 2o1o in Bremerhaven

 

Genau wie im 2. Schuljahr fuhren zum Abschluss des Winters die Klassen 3a und 3b gemeinsam in die Eishalle.

  Am 8.3. ging es nach der 1. Stunde per Bus nach Bremerhaven. Schnell waren die mitgebrachten oder geliehenen Schlittschuhe angezogen und schon ging es aufs Eis. Die Kinder, begleitende Eltern und Lehrer, hatten gemeinsam viel Spaß und die 2 1/2 Stunden verflogen im Nu.

  Man merkte, dass in diesem kalten Winter viele Kinder bereits Schlittschuh gelaufen waren, aber auch die Anfänger machten große Fortschritte.

  Zum Ende der 6. Stunde trafen alle müde und zufrieden wieder in Ihlienworth ein.

 

Weihnachtsfeier der Klasse 3a

Auch dieses Jahr veranstaltete die Klasse 3a einen gemütlichen Weihnachtsnachmittag in ihrer Grundschule.

  Zuerst ging es tatendurstig in die Schulküche. Dort backten die Kinder mit Hilfe ihrer Eltern verschiedene Kekssorten für die Adventszeit. Zum eigenen Genuss, aber auch als kleine Präsente. Nach dem Verpacken der Kekse in weihnachtliche Tüten und dem Aufräumen und Abwaschen gingen alle in die Pausenhalle.

  Zuerst boten Marek und Kristin (beide Flöte), Hannes, Maximilian und Nils (Gitarre) ein festliches Programm auf ihren Instrumenten.

  Dann folgte ein besinnliches Krippenspiel ("Mitten in der Nacht"), das von allen Kindern der Klasse dargeboten wurde. Zum Schluss präsentierten die Schüler/innen noch einen lustigen Sketch, der das Programm abrundete.

  Man sah an den strahlenden Augen der Zuhörerschaft und nicht zuletzt auch der Kinder, dass dieser Nachmittag ein gelungener war.

  Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.

Vielen Dank auch an alle `helfenden Hände´!

Ein Schultag im Holzurburger Wald

 

Beide 3. Klassen beschäftigten sich in den letzten Wochen ausführlich mit dem Thema Wald. Waldarten, Tiere und Pflanzen im Wald, Nahrungsketten und Gefahren für den Wald wurden besprochen. Auch Plakate und Referate wurden von den Kindern erstellt.

  Nach dieser Vorarbeit fuhren beide Klassen am 24. November für einen Schulvormittag in den Holzurburger Wald. Dort wurde der neugestaltete 4 km lange Rundweg abgewandert und dabei Vieles aus dem Unterricht in der Natur wiederentdeckt:

Baum- und andere Pflanzenarten, Tierspuren und die Borkenkäferfalle.

  Das Frühstück gab es am Aussichtsturm am See. Auch für einige Waldspiele blieb noch genug Zeit.  Dieses war für alle ein schöner und lehrreicher Herbstausflug.

 

                        Laternenbasteln in der Klasse 3a

 

Auch in diesem Jahr veranstaltete die Klasse 3a wieder einen gemütlichen und fröhlichen Bastelnachmittag, um die Laternen für das bevorstehende Martinsfest herzustellen.

  Am 5. November trafen sich am Nachmittag Kinder, Eltern, Geschwister und die Klassenlehrerin. Zunächst wurde auf der Bühne ein buntes musikalisches Programm ( Tänze, Lieder und Instrumentalstücke) dargeboten. Nun ging es im Klassenraum an das Basteln der Laternen, in diesem Jahr nach dem Motto: `In einer fernen Stadt´. Bei Saft, Kuchen, Kaffee und lebhaften Gesprächen, wurden die farbenfrohen Laternen erstellt. Die Kinder, die die Aufgabe erfüllt hatten, durften sich an den drei Tischkickern oder draußen in der Dunkelheit vergnügen.

  Zum Ausklang dieses herbstlichen Nachmittags präsentierte die 3a noch ein besinnliches Abendlied und einen Kreistanz mit den neuen Laternen, mit denen auch das diesjährige Martinsfest eröffnet werden soll.

 

 

Ein Spätsommertag im Natureum

Die Klasse 3a fuhr am 1o.o9.o9 ins Natureum. Dieses war der Preis für die Klasse, die mit ihrem `Zirkus Punkti´ bei einem Wettbewerb gewonnen hatte.

  Zum ersten Mal durften die Kinder in Dreiergruppen unterwegs sein. Besonders der neu eingerichteten "Goldbach" fand bei den Kindern großen Anklang.

  Um 11.3oh trafen sich alle vor dem Hauptgebäude zur Bernsteinaktion. Eine Natureumsmitarbeiterin führte ins Thema Bernstein ein, die Ausstellung wurde besichtigt und dann durfte sich jedes Kind einen eigenen Bernstein (5o Millionen Jahre altes Baumharz) schleifen und als Kette oder Glücksbringer mit nach Hause nehmen. Bis zur Abfahrt um 14.3oh vergnügten sich die Dreiergrüppchen noch selbstständig auf dem weitläufigen Gelände mit den zahlreichen Ausstellungen.

  Dies war ein sonniger, interessanter und kreativer Ausflugstag!

Wassererlebnistag in der Wingst

Passend zum derzeitigen SU-Thema `Wasser und Wetter´ machten die 2. Klassen am 2o.o5.o9 einen  gemeinsamen Ausflug in die Wingst.

  Nach der Busfahrt trafen wir am Waldspielplatz auf zwei Mitarbeiterinnen der Firma `Natur erleben´, die uns gruppenweise durch den Wald zunächst zu einem idyllisch gelegenen Tümpel führten. Dort kescherten die Kinder nach Wassertieren, die anschließend bestimmt wurden: Kaulquappen, Wasserspinnen, Libellenlarven, Egel und Gelbrandkäfer.

  Von dort ging es auf kleinen Waldwegen und teilweise auch querfeldein zu einem wunderschönen Bachlauf, und natürlich dauerte es nicht lange, bis die Kinder barfuß im Wasser spielten und Dämme bauten.

  Viel zu schnell verging die Zeit und der Rückweg musste angetreten werden. Bei dem wunderschönen Wetter hätte der Ausflug gerne bis zum Nachmittag dauern können.

Back- und Kochtag in der 2a am 5. Mai

 

Viele Kinder der 2a hatten sich gewünscht, einmal einen ganzen Schulvormittag lang in der Schulküche zu kochen und zu backen. Am 5. Mai war es soweit: Acht Mütter hatten mit Fr. K.-Meyer gemeinsam die Rezeptauswahl vorbesprochen, die frischen Zutaten besorgt und sich zum Helfen bereiterklärt.

  So ging es fleißig ans Werk und bis um 11.3o h wurden in allen Gruppen die köstlichen Beiträge für das Büfett hergestellt:

* Pizzabrötchen, Joghurt mit Knusperhaferflocken

* Nudelauflauf mit Tomatensoße

* Obstsalat

* Gemüseplatte mit Kräuterdips

* Hackbällchen

* Pellkartoffeln

* Reispfanne

* Pudding-Quark-Creme

* Blätterteigtaschen

  Wartezeiten wurden für die Erstellung eines kleinen Kochbuches genutzt, um alles Zuhause nachkochen zu können. Nach dem Essen, Abwaschen und Abtrocknen gingen alle satt und mit kleinen Leckereien für Eltern oder Geschwister nach Hause.

Vielen Dank an die sehr fleißigen und geduldigen Helferinnen mit den guten Rezeptideen !

Eislaufvergnügen in Bremerhaven

Der erste Ausflug im Jahr 2oo9 führte die beiden zweiten Klassen am 18. März ins Eisstadion nach Bremerhaven.

  Dort ist es möglich, für Schulklassen das Stadion am Vormittag zu günstigen Preisen zu mieten und auch Schlittschuhe zu leihen. Nach der sonnigen Busfahrt erreichte die Gruppe um o8.45h das Stadion, wurde dort äußerst freundlich begrüßt, in die Räumlichkeiten eingewiesen und mit Schlittschuhen ausgestattet. Dank der Unterstützung durch zahlreiche mitfahrende Eltern beim Schlittschuhschnüren standen die Kinder und Erwachsenen bereits um o9.ooh auf dem Eis und hatten die riesige Eisfläche zunächst für sich allein; später kam eine einzige weitere Klasse aus Bremerhaven hinzu. Somit waren die Bedingungen hervorragend und auch die Anfänger/innen auf Kuven wurden zusehends sicherer und vergnügter. Für alle war es ein großes Vergnügen, sich stundenlang auf dem Eis zu bewegen. Viel zu schnell kam der Bus, der die sichtlich erschöpfte Ausflugsgruppe zurück zur Schule brachte. Dieser Ausflug ist auch anderen Klassen im nächsten Winter sehr zu empfehlen !

Lesemütterstunde am Mittwoch

  Seit dem 2. Schuljahr haben wir in der 2a die wöchentlichen Lesemütterstunden eingerichtet. Eine der sechs Deutschstunden wird dafür verwendet.

  Zur Zeit haben Fr. Böttcher, Fr. Glüsing, Fr. Röfer und Fr. Scheer die Aufgabe einer Lesemutter übernommen. Fr. Röfer und Fr. Scheer betreuen ihre Gruppe jede Woche in der 2. Stunde, Fr. Böttcher und Fr. Glüsing teilen sich eine Gruppe. Die Kinder sind in drei Gruppen und Räume aufgeteilt und bearbeiten zur Zeit Texte aus dem Lesebuch, später sollen auch ganze Kinderbücher gelesen werden. Ich unterstütze im dreiwöchigen Wechsel jeweils eine Gruppe, die dann im Computerraum die bereits gelesenen Texte auf der Lernplattform `Antolin´(Leseförderung am Computer) bearbeitet. Dank des Einsatzes der Mütter kann diese indiviuellere und bei den Kindern sehr beliebte Art der Leseförderung in unserer Klasse stattfinden.

  Weitere Lesemütter (-väter) dürfen sich gerne melden !

                                                                                    M. K.-Meyer

Ausstellungskasten vor der Klasse zum Thema Lesemütter
Ausstellungskasten vor der Klasse zum Thema Lesemütter

Weihnachtsfeier in der 2a

Unsere Solisten
Unsere Solisten

Am 17.Dezember fand in der 2a auch in diesem Jahr eine Weihnachtsfeier am Nachmittag statt. Um 16.oo h ging es mit einer großen Backaktion los, bei der neben dem Knusperhäuschen für den Klassenraum viele leckere Weihnachtsplätzchen entstanden. Nach der Weihnachtsbäckerei brachten die Mütter die Schulküche wieder auf Hochglanz und Frau K.-Meyer bereitete mit den Kindern alles für die Aufführung vor, zu der um 17.3o h noch zahlreiche Väter, Großeltern und weitere Gäste kamen.

  Zur Einstimmung spielten Nils, Marek und Hannes T. jeweils ein Weihnachtslied auf ihren Instrumenten (Gitarren,Flöte) vor. Nun folgte das Theaterstück  "Applaus für den Nikolaus" , das die Legende des Bischofs von Myra in acht Szenen lebendig werden ließ. Zu Recht erhielt die Klasse am Schluss für diese Vorführung viel Applaus.

Ein Ausflug in die `Welt der Sinne´

Der erste Ausflug im zweiten Schuljahr führte die beiden 2. Klassen nach Bremervörde.

  Am 9. Oktober ging es mit dem Bus in der ersten Stunde los. Nach einer ca. 1 stündigen Busfahrt warteten die Führer/innen unten am Haus am See auf uns. Klassenweise tauchten wir in die faszinierende Erfahrungswelt im Natur- und Erlebnispark Bremervörde ein: Hören in der Klanghütte, Schwingungen erleben auf der Partnerschaukel, Naturgesetze beobachten in der Kugelhütte, sich fühlend durch den Dunkelgang tasten - diese Erlebnisse begeisterten die Kinder!

  Zum Abschluss ging es noch für eine Stunde zum Wasserspielplatz, auf dem die Kinder sofort ihren Spaß hatten. Die mitgebrachte Wechselkleidung reichte so gerade aus!

  Viel zu schnell stand der Bus für die Rückfahrt in die Schule bereit, in der alle gegen 13.oo Uhr eintrafen.

Ein Tag im Natureum

Am 3.Juni fuhren beide 1.Klassen ins Natureum. Bei herrlichem Ausflugswetter ging es in der 2.Std. mit dem Bus los.

  Die 1a besuchte die eindrucksvolle Sonderausstellung "Saurier der Urmeere". Die Parallelklasse beobachtete in der Ausstellung "Wasserschlangen und Mini-Küsten-Zoo" lebende Kröten, Kaimane, Schildkröten, Schlangen und Krebse.

  Beide Klassen hatten jeweils eine Stunde "Tümpelunterricht" am Teich und entdeckten unter fachkundiger Leitung von zwei Museumspädagoginnen selbst gekescherte Wasserskorpione, Tellerschnecken und Wasserasseln unter dem Mikroskop.

  Bis zur Abfahrt hatten die Kinder noch die Gelegenheit, in Kleingruppen das weitläufige Natureumsgelände zu erkunden.(Vielen Dank für die elterliche Begleitung)

 Fröhlich und voller interessanter Eindrücke kehrten alle gegen 13.oo Uhr zurück nach Ihlienworth.

Ausflug in die Wingst

Im Rahmen des Sachunterrichts (Thema Tiere) unternahmen die beiden 1. Klassen am 15. April einen gemeinsamen  Ausflug in die Wingst.

  Gleich morgens um o8.ooh starteten 36 aufgeregte Erstklässler, drei Mütter, ein Vater und die Klassenlehrer Herr Tietje und Frau K.-Meyer bei strahlendem Sonnenschein mit dem Bus in Richtung Wald.

  Die erste Station war der Waldspielplatz, der den Kindern tolle Spielmöglichkeiten bot.

  Nach einer Stunde wanderten alle zum Wingster Zoo und die Kinder durften sich dort in Dreiergruppen auf den Weg machen. Dabei waren 1o Arbeitsaufträge zu erfüllen, wobei es schon eine Menge zu lesen und  schreiben gab.

  Nach einem leckeren Eis ging es dann zum neuen Bären- und Wolfswald, den die allermeisten Kinder noch nicht kannten. Fasziniert beobachteten sie das Wolfsrudel in dem riesigen Waldgehege.

  Viel zu schnell vergingen die schönen Stunden und der Bus stand für die Rückfahrt bereit. Der Ausflugstag gefiel allen sehr gut.

 

Selbstgeschriebene Texte der Kinder
Kindertexte Zoo.doc
Microsoft Word Dokument 29.0 KB

Adventsnachmittag in der 1a

Am 12.12.o7 versammelten sich alle 18 Kinder der Klasse 1a, ihre Eltern und natürlich die Klassenlehrerin Frau Kropp-Meyer zu einem gemeinsamen Nachmittag. Von Elternseite bestens organisiert, ging es zunächst in die Schulküche zur Weihnachtsbäckerei, wobei eine Vielzahl an Keksen gebacken wurde und ein Hexenhaus für die Klasse entstand.

  Während die Mütter und einige Väter die Küche wieder auf Hochglanz brachten, begaben sich die Kinder zur Bühne und bauten alles für die nun folgenden

Weihnachtsaufführungen auf.

  Stolz führten die Erstklässler ihre drei Stücke "Das Licht von Bethlehem", "Auf der Suche nach Weihnachten" und "Die Hirten von Bethlehem auf."

  Mit einem Lied und viel Applaus endete die Feier.

Laternenbasteln in der Klasse 1a

In Vorbereitung auf das Martinsfest trafen sich am 06.11.07 die Kinder und Mütter der Klasse 1a zum gemeinsamen Laternenbasteln. Bei Kaffee, Kuchen und selbstgebackenen Keksen (liebevoll vorbereitet von den Elternvertreterinnen Frau Tietje und Frau Strohsahl) wagten sich kleine und große Bastelfreunde an die Herstellung der Segelbootlaternen. Nebenbei ergab sich die Gelegenheit einander besser kennenzulernen.