Auftritt im Altenheim "Huus Ihlienworth"

Am 24.o6.o8 machten sich beide 4. Klassen nach der 1.Pause mit Fr. Sippel und Fr. K.-Meyer und ihren Flöten auf den Weg zum "Huus Ihlienworth", wo sie von H. Hauschild freudig begrüßt wurden.

  Der Veranstaltungssaal füllte sich mit vielen Bewohnern und der musikalische Auftritt konnte beginnen.

  Die Klassen zeigten ein Programm aus acht Stücken, das sie im Musikunterricht erarbeitet hatten und auch auf dem Sommerfest vorspielen werden. Einbezogen wurden neben Gesang und Blockflöten auch Instrumente, die die Kinder privat lernen, nämlich Gitarren, Geige und Trompete.

  Die Zuhörer waren sichtlich erfreut und bewegt von den Darbietungen der Kinder, so dass sogar noch eine Zugabe gespielt wurde.

  Zufrieden über das Erlebte machten sich alle auf den Rückweg in den Unterrichtsalltag.

Vom Schaf zur Fläche in der 4b

Am 6.11. 2oo7 luden Frau Märkle, Frau Kletsch und Frau Wittkopf die Schülerinnen und Schüler der 4b zum großen Textiltag "Vom Schaf zur Wolle" ein. Die SchülerInnen konnten unbehandelte Rohwolle anfassen und riechen, die kardieren (kämmen) und sie dann auch noch selbst verspinnen. Dazu standen allein 5 Spinnräder zur Verfügung und Frau Märkle und Frau Kletsch standen den SchülerInnen mit tatkräftiger Hilfe zur Seite. Klappte es an den Spinnrädern nicht, konnten sich die SchülerInnen auch an den Handspindeln versuchen. War die Wolle erst einmal versponnen, ging es weiter zum Weben. Dafür hatte Frau Märkle einen Webrahmen mitgebracht und einen großen Webstuhl aufgebaut. Dort lernten die SchülerInnen ganz nebenbei etwas über "Kette", "Schuss" oder "Schiffchen". Alle waren von Materialien und Techniken fasziniert und der Vormittag nahm nur allzu schnell ein Ende. Allerdings bleibt der Webstuhl der 4b weiterhin erhalten mit dem Ziel am Ende der Grundschulzeit ein einmaliges, großes Webstück angefertigt zu haben.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Frau Märkle, die durch vielfältiges Material den Vormittag erst möglich gemacht hat und bei Frau Kletsch für ihre Hilfe und die viele Geduld und Ausdauer beim Spinnen.

Klassenfahrt der 4. Klassen zum Ponyland Norddeich

Vom 17.09.07 bis zum 21.09.07 verbrachten wir, die Klasse 4a mit Frau Sippel, Sarah Sippel und Herrn Koch und die Klasse mit Frau Becker, eine tolle Woche auf dem Ponyhof Norddeich in Schleswig-Holstein. Gleich nach einer lustigen Busfahrt und Elbüberquerung mit der Fähre bezogen wir unsere gemütlichen 6-Bett-Zimmer. Wir verbrachten eine interessante Woche mit täglich 2 Stunden Reitprogramm und lernten einiges über Ponypflege, Traben und Führen. Ein Ausritt und Ponyspiele am letzten Tag gehörten ebenfalls zum Programm. Neben dem Thema Reiten befassten wir uns ausführlich mit dem Thema Nordsee und Watt. Hierzu besuchten wir das Multimar Wattzentrum "Die Nordsee hat ein Dach" in Tönning und unternahmen eine geführte Wattwanderung in Wesselburenkoog. Sturm und Kälte konnten unseren Entdeckungsdrang nicht bremsen.

  Wir verbrachten eine lustige und lehrreiche Woche. Die meiste Zeit verstanden wir uns sehr gut und hatten beim Spielen und Toben (Heuboden, Fußball, Tischtennis, Disco und vielem mehr) viel Spaß.

                                                               [Johann Hoffer]

Tagesfahrt nach Bremerhaven zur Phaenomenta

Am 22.5. besuchten die beiden dritten Klassen die Phänomenta und das Museumschiff "Gera" in Bremerhaven. Einige Schüler haben darüber Berichte geschrieben.

Jobst_Phaeno.doc
Microsoft Word Dokument 24.0 KB
Dieser Bericht wurde von Johann verfasst.
Johann_Ph_nomenta.doc
Microsoft Word Dokument 24.0 KB

Im Kranichhaus

Im Dezember besuchten die Klassen 3a und 3b jeweils am 27.11. und am 8. 12. das Kranichhausmuseum  in Otterndorf. Die Führung von Frau Johannsen begeisterte die Kinder sehr. Sie erklärte viele Dinge aus den vorigen Jahrhunderten und erzählte tolle Geschichten dazu. Besonders interessant fanden die Schüler eine alte Mausefalle mit der man drei Mäuse auf einmal fangen konnte. Die Kinder stellten interessante Fragen und konnten im historischen Spielzimmer in einer alten Spielküche spielen und sich wie arme oder reiche Stadtkinder vor 150 Jahren verkleiden.

Bericht der Klasse 3a
Bericht der Klasse 3a

Kindermusical

Im Sommer haben die beiden Klassen gemeinsam das Kindermusical "Verliebt" einstudiert und  bei drei Veranstaltungen vorgeführt. Zunächst begeisterten die Drittklässler die Besucher des Sommerfestes, dann wurde es bei der Einschulung vorgeführt und schließlich den Eltern, Großeltern und einigen Gästen aus dem Seniorenheim gezeigt. Die Zuschauer waren jedesmal restlos begeistert.

Der Bauer und der Hahn
Der Bauer und der Hahn
Die Mäuse schauen gespannt
Die Mäuse schauen gespannt
Alle singen das Abschlusslied
Alle singen das Abschlusslied